AUSGEHEND VON 150 JAHREN TRADITION AUF DEM WEG IN EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT

DIE ERSTE RECHNUNG

DIE ERSTE RECHNUNG

An diesem Tag gründet Hendrik van Puijenbroek, Rufname Harrie, das Unternehmen H. van Puijenbroek. Aufgewachsen in der Textilbranche, verliert Harrie noch vor seinem zwölften Lebensjahr beide Elternteile. Dennoch gelingt es ihm, eine Ausbildung zu absolvieren, und er arbeitet für verschiedene Textilbetriebe. Mit einem Startkapital von ungefähr 1500 Gulden beginnt er seine Laufbahn als Leinenkaufmann. 

FIRMENSITZ IN GOIRLE

FIRMENSITZ IN GOIRLE

Unsere Adresse ist noch immer dieselbe wie bei Gründung des Unternehmens im Jahr 1888. Die authentischen Sägedächer erinnern an frühere Zeiten.

 WEBEREI IN TILBURG

WEBEREI IN TILBURG

Das Unternehmen expandiert: Die Weberei wird von Goirle nach Tilburg verlagert, und das gesamte Personal zieht mit um. Das enorme Wachstum des Unternehmens setzt sich fort, bis der Erste Weltkrieg Sand ins Getriebe streut. Der Rohstoffnachschub gerät ins Stocken, sodass der Betrieb in den letzten beiden Kriegsjahren nahezu zum Erliegen kommt.

1200 MITARBEITER BEI HAVEP

1200 MITARBEITER BEI HAVEP

Neben der Herstellung von Stoffen beginnt das Unternehmen in diesem Jahr damit, auch Kleidung zu konfektionieren. Das anschließende Wachstum des Unternehmens erreicht seinen Höhepunkt im Jahr 1939 - mit der stolzen Anzahl von 1200 Mitarbeitern. Eine Personalstärke, die bis heute nicht mehr übertroffen wurde.

NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG

NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG

Im Anschluss an eine schwächere Periode während des Zweiten Weltkriegs erhält Van Puijenbroek Textiel im Jahr 1945 einen großen Auftrag von der kanadischen Armee. Die kanadischen Soldaten tragen im Krieg Hemden ohne Kragen. Diese möchten sie nun wieder ansetzen lassen, damit sie ordentlich nach Hause zurückkehren können. In Goirle werden aus den langen Hemdschößen neue Kragen gefertigt. Dieser Auftrag sorgt für einen schnellen Neustart des Unternehmens.

SPINNEREI IN TILBURG

SPINNEREI IN TILBURGS

Mit der Investition in eine eigene Spinnerei liegt die gesamte Lieferkette - vom Spinnen über das Weben bis hin zum Veredeln und Konfektionieren - in unseren eigenen Händen. 

ATELIERS IM AUSLAND

ATELIERS IM AUSLAND

In den 60er und 70er Jahren eröffnen wir verschiedene eigene Ateliers im Ausland, darunter HaVeP Meerhout (Belgien) und HaVeP Keftex SA (Tunesien). Zudem verlagern wir einen Teil der Konfektionierung nach Mazedonien. Hier eröffnen wir später - im Jahr 1992 - unser eigenes Atelier HaVeP Impex.

ZUSAMMENSCHLUSS MIT DEM FAMILIENBETRIEB BUCOFA

ZUSAMMENSCHLUSS MIT DEM FAMILIENBETRIEB BUCOFA

Die Übernahme des Familienbetriebs Bucofa (Budelse Confectie Fabriek) in Budel markiert den Startschuss für unsere Zusammenarbeit mit Wäschereien und der Automobilindustrie.

GRÜNDUNG FAIR WEAR FOUNDATION

GRÜNDUNG FAIR WEAR FOUNDATION

Die Fair Wear Foundation (FWF) wird gegründet - und Van Puijenbroek Textiel gehört zu den ersten Mitgliedern dieser Organisation. Dadurch wird automatisch mehr Nachdruck auf Corporate Social Responsibility (CSR) gelegt. Gemeinsam mit der FWF setzt sich Van Puijenbroek Textiel systematisch dafür ein, die Arbeitsbedingungen der Produktionsmitarbeiter in der Bekleidungsindustrie zu verbessern. 2014 ist das Atelier in Mazedonien erstmalig Gegenstand eines Audits durch die FWF. Das Atelier wird als Musteratelier für die Bekleidungsindustrie beurteilt. Ein schönes Kompliment für die Mitarbeiter und das Team vor Ort. Eine weitere Initiative im Bereich CSR und Nachhaltigkeit ist die Markteinführung der wiederverwertbaren Kollektion HAVEP® REWORK im Jahr 2012.

ERÖFFNUNG NEUE WEBEREI GOIRLE + PHYSISCHE INTEGRATION BUCOFA UND VERTRIEBSABTEILUNG HAVEP MEERHOUT IN GOIRLE

ERÖFFNUNG NEUE WEBEREI GOIRLE + PHYSISCHE INTEGRATION BUCOFA UND VERTRIEBSABTEILUNG HAVEP MEERHOUT IN GOIRLE

Um uns auf den Webprozess zu fokussieren, schließen wir die Spinnerei und eröffnen eine neue Weberei am Standort Goirle. In diesem Jahr ziehen die 1992 übernommene Bucofa und die Vertriebsabteilung von HaVeP Meerhout nach Goirle um.

MIT HAVEP GEWINNER DES CORPORATE FASHION AWARD

MIT HAVEP GEWINNER DES CORPORATE FASHION AWARD

PRIX DU PROGRÈS SOCIAL FÜR ATELIER LE KEF IN TUNESIEN

PRIX DU PROGRÈS SOCIAL FÜR ATELIER LE KEF IN TUNESIEN

SCHLIESSUNG DER WEBEREI IN GOIRLE

SCHLIESSUNG DER WEBEREI IN GOIRLE

Mit dem Einbruch der Weltwirtschaft im Jahr 2008 wird auch Van Puijenbroek Textiel dazu gezwungen, einschneidende Entscheidungen zu treffen. Der Beschluss lautet, sich zukünftig vollständig auf die Konfektionierung von Arbeits- und Sicherheitskleidung zu konzentrieren. Notgedrungen schließen wir die Weberei und nehmen Abschied von rund neunzig Kollegen. Ein Ereignis, das weder die Mitarbeiter noch das Unternehmen selbst kalt lässt.

ERÖFFNUNG TEXPERIENCE CENTER IN GOIRLE + ERÖFFNUNG VPTEX IN TUNESIEN

ERÖFFNUNG TEXPERIENCE CENTER IN GOIRLE + ERÖFFNUNG VPTEX IN TUNESIEN

Wir legen den Schwerpunkt auf Produktentwicklung und Innovation: Im Jahr 2012 übernehmen wir das Designbüro Alberto Design. Darüber hinaus eröffnen wir im gleichen Jahr das Texperience Center. Hier zeigen wir, was wir auf dem Gebiet der Arbeits- und Sicherheitskleidung zu bieten haben. Gleichzeitig gründen wir in Tunesien eine Zweigstelle unserer Abteilung Produktentwicklung: VPTex Creation.

ERÖFFNUNG VPTEX MAZEDONIEN

ERÖFFNUNG VPTEX MAZEDONIEN

Eine weitere eigene Produktionsstätte folgt im Jahr 2013, diesmal in Ilinden (Mazedonien). Am Montag, den 2. Juli läuft in unserer neuen Fabrik in Mazedonien der erste HaVeP® Worker "vom Band".

ZEHN JAHRE MITGLIED DER FAIR WEAR FOUNDATION

ZEHN JAHRE MITGLIED DER FAIR WEAR FOUNDATION

Gemeinsam mit der Fair Wear Foundation (FWF) setzen wir uns aktiv für gerechte Bezahlung, einen 8-Stunden-Arbeitstag und sichere Arbeitsbedingungen in all unseren Ateliers ein. Dank der FWF haben Arbeitnehmer auf der ganzen Welt die Möglichkeit, für sich selbst einzutreten und sich weiterzuentwickeln. Eine großartige Organisation - deren stolzes Mitglied wir bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2004 sind.

VAN PUIJENBROEK TEXTIEL WIRD "KÖNIGLICH". KONINKLIJKE VAN PUIJENBROEK TEXTIEL

VAN PUIJENBROEK TEXTIEL WIRD "KÖNIGLICH". KONINKLIJKE VAN PUIJENBROEK TEXTIEL

Am 5. Juni 2015, 150 Jahre nach Unternehmensgründung, wird Van Puijenbroek Textiel das Prädikat "Koninklijk" (Königlich) verliehen. Hunderte Mitarbeiter, ehemalige Mitarbeiter, Freunde und Familienmitglieder nehmen an der Verleihung durch den Königlichen Kommissar teil - und feiern anschließend ein rauschendes Fest an diesem schönen Sommertag.

GROSSER MARKEN-RELAUNCH VON HAVEP

GROSSER MARKEN-RELAUNCH VON HAVEP

Im Juli 2016 bekommt HAVEP ein völlig neues Gesicht. Die Marken HaVeP und Bucofa bilden gemeinsam eine einzige starke Marke: HAVEP. Dank dieser Neupositionierung und mit dem neuen Corporate Design kann HAVEP in den kommenden Jahren weiter wachsen. Der Schwerpunkt liegt auf nachhaltiger Betriebsführung und Serviceorientierung.

UNSER NACHHALTIGKEITSZIEL FÜR 2025

UNSER NACHHALTIGKEITSZIEL FÜR 2025

Gemeinsam mit verschiedenen Experten entwickeln wir unseren "Nachhaltigkeits-Strategieplan" und legen unser Ziel fest: zu 90 Prozent Kreislaufwirtschaft im Jahr 2025. Mit dem Einbau von 1200 Photovoltaikmodulen, dem zweiten CO2-neutralen Holzofen und diversen neuen nachhaltigen Kollektionen liegt HAVEP gut im Zeitplan. 

You'll never work alone

Carrière bij HAVEP

Arbeiten bei HAVEP

Wir bei HAVEP wollen "nachhaltig" mit unseren Mitarbeitern umgehen. Arbeiten bei HAVEP bedeutet auch, für ein Familienunternehmen zu arbeiten, in dem die Entwicklung und die Arbeitszufriedenheit unserer Mitarbeiter an erster Stelle stehen.

ERFAHREn SIE MEHR AUF UNSERER HR-SEITE

CSR

CSR

Arbeitskleidung herzustellen, in der Sie sich sicher fühlen und die zudem mit Respekt vor Mensch und Natur entstanden ist, das ist unser Ziel. Keine leichte Aufgabe, aber wir glauben fest daran, dass Kreislaufwirtschaft ohne Verschwendung von Rohstoffen möglich ist, wenn wir uns alle dafür einsetzen.

ERFAHREn SIE MEHR AUF UNSERER CSR-SEITE

Trots op

Das Texperience Center

Im Jahr 2012 hat HAVEP das Texperience Center gegründet: interaktive, multifunktionale Räumlichkeiten, in denen das Erleben von Textilien im Mittelpunkt steht.

Das texperience Center